Das Bewerbungsgespräch

Dies sind Beiträge unserer User. Möchtest Du auch Beiträge verfassen, so melde Dich bitte hier an.
Beitrag des Users bommmel

Stärken und Schwächen im Bewerbungsgespräch. Was führt man dort an?

Vor dieser beliebten Frage im Bewerbungsgespräch steht fast jeder irgendwann im Leben: Was sind Ihre Stärken und Schwächen?

Was soll man am besten darauf antworten und was kommt beim Arbeitgeber gut an? Hier findet ihr einige Beispiele für souveräne Antworten.

Stärken

Überlegt euch im Vorfeld mindestens 5 Stärken, mit denen ihr auch im ausgeschriebenen Job punkten könnt.

Steht in der Ausschreibung beispielsweise, dass viele Aufgaben im Team gelöst werden, sollte eine eurer Stärken auf jeden Fall Teamfähigkeit sein! Wenn jemand im Kundenkontakt gesucht wird, ist Kommunikationsstärke unabdingbar.

Am besten belegt ihr eure Stärken jeweils mit einem Beispiel.

Schwächen

Auch auf die Frage der Schwächen solltet ihr vorbereitet sein. Überlegt euch 2-3 Schwächen die ihr dem Arbeitgeber nennen könnt.

Hier könnt ihr zum einen Schwächen nennen, die menschlich sind, wie zum Beispiel Perfektionismus, Ungeduld oder Schüchternheit, die somit keine echte ‚Schwäche’ sondern eher menschliche Eigenschaften darstellen, oder aber ihr überlegt euch Schwächen, welche die ausgeschriebene Stelle nicht negativ beeinflussen. „Ich kann schlecht vor Publikum oder großen Gruppen reden“ wird zum Beispiel nicht in jedem Beruf als wichtig eingestuft.

Beispiele für Stärken

Zielstrebigkeit, Ehrgeiz, Teamfähigkeit, Organisationsgeschick, Loyalität, Kommunikationsstärke, Kreativ, Gesprächsbereitschaft, Flexibilität, Kritikfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Stressresistent, Anpassungsfähigkeit, schnelle Einarbeitungszeit

Beispiele für Schwächen

• Ungeduld, Überpünktlichkeit, Sturheit, Detailbesessenheit,
• akribische Arbeitsweise, Perfektionismus, mangelnde Praxiserfahrung, schlecht vor Leuten reden, schlecht “Nein” sagen
• abhängig von Zetteln. Ich muss mir immer alles aufschreiben, sonst ist es vergessen
• zuviel gleichzeitig erledigen, das erzeugt dann eine Ungeduld
• Ich bin in Geographie sehr schlecht
• Ich hab Probleme mich in fremden Städten zu orientieren
• Ich versuche manchmal zu viele Ziele auf einmal in Angriff zu nehmen
• Ein Gespräch mit fremden Gesprächspartner anzufangen macht mich leicht nervös
• Ich wollte schon lange eine zweite Fremdsprache lernen, bin aber nie dazu gekommen.
• Ich bin kein Morgenmensch und brauche morgens viel Zeit und Kaffee, um wach zu werden.
• Ich neige dazu zu viel zu reden und es fällt mir dann schwer, auch mal über mich selbst zu lachen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .